• Club-Information

Stella und Lemmi sind WDO Weltmeister bei den Senioren 45+

Schon Ende Oktober wurde von der World Dance Organisation (WDO) die Weltmeisterschaft der Senioren in den Standardtänzen ausgerichtet.

Wir dachten, wir machen ein langes Wochenende draus und gehen 1. Shoppen 2. Bergamo besichtigen und 3. Schauen mal wie die Chancen stehen tanzmässig… Nach den Erfolgen in England in den letzten Monaten haben wir uns ausgerechnet: Das Finale müsste wohl drin sein!


Wir kamen mit Sack und Pack (und genügend Platz für Beute der Shoppingtour im 2. Koffer) in Bergamo am späten Vormittag (Vortag vom Turnier) bereits an. Nachdem wir die Koffer im Hotel abgeladen hatten, sind wir mit dem Bus in Richtung Stadt getingelt und haben dort einen Fußmarsch von etwa 10 km absolviert, um alles zu sehen. Gefühlt wie die Bergziegen (Bergamo liegt am Berg) sind wir quer durch die Stadt gekraxelt. Es lohnt sich! Besonders die Eisdielen und die Shops sind toll! Mit dicken Tüten beladen ging es am Abend dann zurück ins Hotel. Als wir in der Bushaltestelle saßen ging uns erst auf, dass es vielleicht besser gewesen wäre die Tour am Tag NACH dem Turnier zu machen, jedenfalls waren wir ganz schön platt.


Am Folgetag dann das übliche Programm mit Auftakeln und dann ging es zur Halle mit einem extra bestellten Taxi. Der erste Eindruck: Irre organisiert (Hygienekonzept, Einlasskontrolle, Registrierung) aber irgendwie vom Feeling her wie nordhessische Tanztage (wenig Publikum, große Halle, ein paar Verkaufsstände).

Im Verlauf von Vor- und Zwischenrunde kamen wir ganz gut ins Tanzen: Gute Musik und große Fläche kamen uns sehr gelegen. Start des Turniers war schon mittags, am frühen Nachmittag waren wir zunächst durch und erfreulicherweise fürs Finale qualifiziert… die Endrunde war dann aber erst für 21:00 Uhr geplant. Dazu kam noch ein Sanitätseinsatz und weiterer Zeitverzug von 1 Stunde. Wir haben die Zeit genutzt, um noch ein lecker Eis zu essen und uns ein wenig zu sonnen. Das sollten dann die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres für uns gewesen sein.


Recht entspannt ging es dann am Abend wieder in die Halle, die sich überraschenderweise inzwischen mit sehr viel Publikum gefüllt hatte. Die Tribüne war sehr gut belegt und es war richtig laut und gute Stimmung.

Schlag auf Schlag ging es dann mit den Finals, die in den verschiedenen Altersgruppen nacheinander ausgetanzt wurden. Endlich ging es auch für uns zur Sache, und wir haben – unsere Meinung – eine TOP Runde getanzt. Wir hatten viel Spaß und wurden selber auch von vielen der ital. Fans lautstark angefeuert. Ganz toll!


Als dann die Siegerehrung kam waren wir sehr gespannt. Unfassbar der Moment, als wir dann als Sieger (Weltmeister!!) als Erstes aufgerufen wurden! Gegen 5 ital. Paare im Finale hätten wir das nie und nimmer erwartet. Es war ein irres Erlebnis dann noch die Nationalhymne zu hören!!


An dem Abend hatten wir dann noch Schwierigkeiten zum Hotel zurückzukommen, es gab kein Taxi und kein Bus fuhr mehr. So haben wir dann noch zwei Stunden die Halle mit aufgeräumt, als Gegenleistung für einen Bringdienst zum Hotel… was der Feierlaune aber keinen Abbruch getan hat.


Am nächsten Tag noch einmal bummeln in Bergamo und gutes italienisches Essen, um dann mit vollen Koffern und dem riesigen Pokal im Gepäck den Heimweg anzutreten.

Das ganze Erlebnis mussten wir erst einmal sacken lassen, wollen jetzt aber diesen Erfolg noch mit Euch teilen.

Danke für Euren Zuspruch und die schöne gemeinsame Zeit im Saal!


Bericht: Stella und Lemmi


Fotos: Prandi Service











114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen